×

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Gräser
Die Rundum-Talente


Wogende Blütenstände, Rascheln im Wind,
ein Spiel mit Licht und Schatten.


Bei dem Wort Gräser mögen viele an Rasen oder an Unkraut denken.

Doch gerade als Zierpflanze haben sich Gräser aller Formen und Farben in der Gartengestaltung etabliert. Und das liegt nicht zuletzt an ihrer Vielseitigkeit.

Es gibt sie für sonnige und für schattige Ecken, für trockene und für feuchte Standorte. Es gibt kleine Arten, aber auch sehr grosse. Die vielen verschiedenen Blüten- und Blattformen bereichern den Garten mit ihren sehr unterschiedlichen Strukturen. Durch ihre unglaubliche Bandbreite finden Gräser in fast jeder Gartengestaltung einen Platz. Im Designergarten sind sie stilbildend, im naturnahen Garten unterstreichen sie den urtümlichen Charakter. Ihre feinen Strukturen verwöhnen das Auge, das Rascheln im Wind ist ein Genuss. Sogar Duftgräser finden ihren Platz. Gräser können mit allen Sinnen erlebt werden.

Und das das ganze Jahr über. Während es im Sommer mit Leichtigkeit und Grazie besticht, zeigt sich manches Gras im Herbst in attraktiven Farben. Und im Winter lässt man es stehen, sodass es ein mit Schnee und Reif bedecktes Gerüst bildet.

Unser Tipp:


Manches Gras versamt sich stark, ist also in kleinere Gärten eher mit Vorsicht zu geniessen. In grösseren Gärten kann es sich getrost ausbreiten, was z.B. in Präriepflanzungen sogar gewollt sein kann. Für die kleineren Situationen kann man Arten wählen, die sich gar nicht oder kaum versamen.
 


Hier gelangen Sie zurück zu den

Highlights rund um den Garten.