Skip to main content

Entwicklung fordert Veränderung

oft auch im Garten

Das Leben besteht aus stetiger Veränderung – auch das im Garten. Wenn dort Einbauten in die Jahre kommen, sich die Nutzungsgewohnheiten ändern, gute Ideen sich als unpraktisch erweisen, dann ist es Zeit für eine grundlegende Renovierung.  

Ein Sitzplatz mitten auf der Wiese unter einer alten Kastanie und mit Blick auf den eigenen Pool: Das klingt doch ganz nach dem, was für viele der Inbegriff des Traums vom Garten ist. So stellte sich der Garten von Familie Bürgin aus Reinach dar, als sie sich dazu entschloss, ihn professionell generalüberholen zu lassen. Denn was sich zunächst wie die Beschreibung des perfekten Gartens liest, hatte einige ganz typische Schönheitsfehler: Der Garten bestand in erster Linie aus einer Rasenfläche, die den Kindern der Familie zum Spielen gedient hatte. Eingebettet in den Rasen fand sich ein nierenförmiger Pool, knapp 20 Jahre alt und inzwischen nicht mehr in Bestzustand. Daneben dann der Kastanienbaum auf dem Rasen, unter dem ein Tisch und Stühle den Hauptsitzplatz des Gartens bildeten. Den Sichtschutz zur Strasse hin lieferten eine Garage sowie eine Thujahecke, in Richtung der Nachbarn aber lagen Pool und Sitzplatz, an denen auch noch der Hauptzugangsweg zur Haustür vorbeiführte, ungeschützt da. Nun sind die Kinder der Familie mittlerweile erwachsen, der Pool wurde nicht mehr genutzt und der Sitzplatz auf dem Rasen hatte sich vor allem nach Regentagen als unpraktisch erwiesen. Auch das für den Wohlfühlcharakter eines Gartens so wichtige Gefühl von Privatheit hatte sich nie so recht einstellen wollen.

Die Wünsche von drei Generationen unter einen Hut gebracht

Neue Wege beschreiten

Eine grundlegende Veränderung tat deshalb not. Aus dem vor allem als Spielort konzipierten Garten sollte eine Ruheoase werden. Da mittlerweile drei Generationen in dem Haus der Familie unter einem Dach leben, die gern alle im Garten zusammenkommen, stand ein grosser, befestigter Sitzplatz ganz oben auf der Wunschliste, das Element Wasser sollte sich weiterhin im Garten wiederfinden. Stilistisch sollte der Garten zum eher designorientierten Charakter des gerade frisch renovierten Hauses passen, gleichzeitig aber mehr Gemütlichkeit ausstrahlen als zuvor. 

Stilsicher und natürlich

Das neue Gartenkonzept verzichtet ganz auf Rasen, stattdessen entstand eine grosszügige befestigte Fläche, die reichlich Raum für einen gemütlichen Sitzplatz für alle Familienmitglieder bietet. Den Bodenbelag bilden grossformatige Platten aus spanischem Naturstein. Sie bringen klare Linien und ruhige Formen, aber auch Wohlfühlatmosphäre mit mediterranem Flair in den Garten. In die Fläche eingebettet wurde ein Pool im Kleinformat. Der misst gerade einmal 2,1 mal 3,7 Meter und ist dank umlaufender Sitzbank im Wasser und diverser Wellnessfunktionen mehr Wohlfühl- als Schwimmbecken, gleichzeitig aber auch optisch hoch attraktiv. Eine Freitreppe verbindet Pool und Sitzplatz miteinander. Der Genussaspekt steht nun klar im Vordergrund der Gartengestaltung, ohne allerdings auf repräsentative Optik zu verzichten, schliesslich ist der Garten das Erste, das Besucher auf ihrem Weg Richtung Haus zu sehen bekommen.

Abgerundet wird der harmonische Charakter des Gartens durch die gekonnte Auswahl der Pflanzen. Sie sorgen sowohl für Sichtschutz als auch für Farbe das ganze Jahr. Eine fast mediterrane Stimmung erfüllt den Garten, der nun Ruhe und Gemütlichkeit ausstrahlt. Am Abend umspielt dank indirekter Beleuchtung ein sanftes Licht die Baumkronen und tanzt auf der Wasserfläche, während Familie Bürgin auf dem neuen Sitzplatz zusammenkommt und den Abend nun unter freiem Himmel ungestört ausklingen lassen kann.

Haben sich die Ansprüche an Ihren Garten verändert?
Gerne kommen wir bei Ihnen vorbei und finden mit Ihnen heraus, welche Anpassungen sinnvoll sind.
Vereinbaren Sie einen Termin: Telefon 061 941 10 14 oder senden Sie uns Ihre Anfrage online über die Beratungsanfrage.

Drei Generationen Garten

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Cookie-Popup anzeigen