Skip to main content

Für Geniesser

Ein Loungebereich direkt neben dem Eingang?

Das mag absurd klingen. Die Gartenbesitzer jedoch wünschten sich ein „grünes Wohnzimmer“ statt der ungenutzten kleinen Rasenfläche vor der Haustür, die den Pflegeaufwand nicht mehr wert schien. Auch der Sichtschutz zum öffentlichen Gehweg sollte aufgewertet werden, da die vorhandenen stacheligen Wacholdersträucher wenig einladend wirkten. Erhalten bleiben sollten hingegen der Zugangsweg aus Natursteinplatten und die darüber aufgestellte Pergola.

Bei der Anlage des Sitzbereichs machte es sich Planer Hans-Peter Forster zunutze, dass die bestehende Rasenfläche bereits einen Tritt tiefer lag als der Zugangsweg. Dadurch hebt der Sitzbereich sich optisch vom Weg ab und wirkt zudem behaglicher. Ein gleichmässiger Plattenbelag sorgt für Grosszügigkeit auf kleiner Fläche. Um den ohnehin geringen Platz nicht noch weiter zu reduzieren, wählte Forster einen besonders schmalen Sichtschutz: Efeuwände und Granitstelen. Sie wirken leicht und schützen dennoch vor neugierigen Blicken. Auch in diesem Vorgarten bringt die Beleuchtung den letzten Schliff und macht aus dem lästigen Pflanzstreifen einen Wohlfühlgarten, der sich sehen lassen kann.

Planung und Bau: Forster Gartenbau AG

Vorher

Nachher

Weitere Inspirationen?

Für die Umgestaltung orientierte sich der Planer Hans-Peter Foster

an dem modernen Stil des Hauses.

HIER KLICKEN

Wenn der Garten
erwachsen wird.

Bye bye Sandkasten!

HIER KLICKEN

Eine Gartenumgestaltung will sorgfältig überlegt sein

Gerne kommen wir für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch bei Ihnen vorbei - oder Sie kommen zu uns? Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin oder übermitteln sie uns Ihre Wünsche mit unserer Beratungsanfrage.

Übrigens: Unser Angebot Speedplanung ist für Sie vielleicht auch interessant!