Wundervolle Farben

Opulente Blütenfülle

Der Eigentümer dieses Gartens kam mit dem Wunsch auf uns zu, sein grosses Grundstück endlich zu einem Garten werden zu lassen. Dieser sollte in geschwungenen Linien gestaltet und vielfältig erlebbar sein. Er wünschte sich Pflanzungen nach verschiedenen Themen und mit grosser Farbigkeit, damit man beim Flanieren immer wieder neue Eindrücke erhält. 

Einblicke in das Projekt

Vielfalt als Leitthema

Unserem Gestaltungskonzept gaben wir die Überschrift «Vielfalt».

Die Grundstücksgrenze bepflanzten wir mit unterschiedlichen Sträuchern, die in den Sommermonaten mit Ihren Blüten brillieren, sowie mit Immergrünen, die das ganze Jahr Farbe in den Garten bringen. Dort, wo auf dem Nachbargrundstück ein mehrstöckiges Mehrfamilienhaus neu gebaut wurde, sorgten wir mit drei grösseren Bäumen für zuverlässigen Sichtschutz von oben und setzen gleichzeitig jahreszeitlich unterschiedliche Akzente: Der Amberbaum sticht mit seiner Herbstfärbung hervor, die Traubenkirsche betört mit intensivem Blütenduft im Frühjahr und die Hainbuche setzt mit ihrem Laub, das sich im Herbst Braun färbt und den Winter über am Baum bleibt, Akzente.

Indian Summer

Den Sitzplatz überdachten wir mit vier schirmförmig geschnittenen Sumpfeichen, die im Herbst scharlachrot leuchten. Zusammen mit den drei Sichtschutz-Bäumen lässt sich der Indian Summer in diesem Gartenbereich jetzt konzentriert erleben.

Verschiedene Gartenzonen

In anderen Gartenbereichen ist die Bepflanzung asiatisch beziehungsweise mediterran inspiriert. Im asiatischen Gartenteil findet sich ein Lesebänkli inmitten von Hibiscusblüten und dem silbrigen Glanz der weidenblättrigen Birne. 

Den Übergang zu diesem Gartenbereich bildet ein Moorbeet, das bereits vorhanden war und das wir aufbereitet und ergänzt haben.

Im Beerengarten ist Naschen ausdrücklich erwünscht. Für die Bepflanzung rund um den Sitzplatz wählten wir naturnah anmutende Stauden. Stolz ragt jetzt die Königskerze als Solitärstaude neben dem runden, leise plätschernden Wasserbecken auf.

Bei der Hauszufahrt hatte es bereits einen kleinen Rosengarten gegeben, den wir nun ergänzten. Den halbschattigen Bereich vor dem Haus werteten wir mit Eiben auf. Drei üppige Hortensien der Sorte ‘Annabelle’ sorgen hier für helle Akzente und erhielten als Unterpflanzung Bergenien und Farne.

Gestaltungsplanung

Vorher & nachher

Impressionen

Die Blumen sind das Lächeln der Erde.

Dieses Zitat passt sehr gut zu diesem neu entstandenen Garten.  

Hier kann man flanieren, ruhen oder geniessen, ein fast in sich geschlossenes Pflanzenparadies. Zu jeder Jahreszeit bieten sich abwechslungsreiche Bilder, am buntesten und fröhlichsten natürlich in den Sommermonaten, in denen auch oft die Düfte Wohlfühlmomente entstehen lassen.

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten!

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Falls Sie Fragen rund um Beratung, Planung, Prozesse oder allgemeine Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns. Wir bemühen uns, Ihre Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

Kontaktformular